Noch keine Bewertung

Im Westen die steife Brise der Nordsee, weite Dünenstrände und eine durch die Gezeiten geformte Landschaft mit einzigartigen Lebensräumen. Im Osten Steilküsten, malerische kleine Hafenstädte an Schlei und Förde mit stillen Wegen, die zum Radeln einladen. Dazwischen erleben Sie eine sattgrüne Landschaft mit weidenden Kühen, farbenprächtigen Bauerngärten, Windmühlen und idyllisch gelegenen Landcafés, meist leicht gewellt und oft gekrönt von einem strahlend blauen Himmel. Einladende Städtchen wie Friedrichstadt oder Schleswig beherbergen Sie zur Nacht. Hier im Norden treffen Sie Menschen, die nicht viel Worte machen, gastfreundlich und mit dem Herz am rechten Fleck. Das Land zwischen den Meeren erleben Sie am besten auf dem Velo, die Gegensätze der beiden Meere und dazwischen einen herrlich frischen und manchmal herben Landstrich.

Webcode: 780

8 Tage ab CHF 1630.-

1. Tag: Husum

Individuelle Anreise, Infogespräch und Radübergabe. Die kleine Hafenstadt Husum hat im Laufe ihrer Zeit als alter Handelsplatz ein facettenreiches Stadtbild entwickelt, durch das sich ein gemütlicher Bummel lohnt. Im Hafen mit bunten Häusern informiert das Nationalpark-Haus mit seinen Ausstellungen über das Watt oder die Salzwiesen des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Übernachtung in Husum.

2. Tag: Die Eiderhalbinsel

An der Küste entlang radeln Sie hinaus in die grüne Weite der Halbinsel Eiderstedt. Sie fahren vorbei am bekannten Leuchtturm Westerheverstrand, dem Wahrzeichen Nordfrieslands, nach St. Peter-Ording. Der Ort ist Kult: Der breite, zwölf Kilometer lange Sandstrand mit seinen vielen Freizeitmöglichkeiten ist das Aushängeschild dieses besonderen Ortes, der als einziges deutsches Seebad mit einer eigenen Schwefelquelle auftrumpfen kann. Die charakteristischen Pfahlbauten, die hier seit Beginn des 20. Jahrhunderts zum Wohlbefinden der Strandbesucher errichtet wurden, tragen ebenfalls zu einer besonderen Atmosphäre bei. Genießen Sie den weiten Panoramablick über die Nordsee.→ Husum – St. Peter Ording: 55 km

3. Tag: Holländerstadt

Heute radeln Sie weiter zum imposanten Eidersperrwerk. Mit Katinger und Dithmarscher Watt ist die Eidermündung eines der bedeutendsten Vogelschutzgebiete Nordfriesland. Weiter landeinwärts an der Eider entdecken Sie das malerische Tönning mit einer der schönsten Hafen Schleswig-Holsteins. Er zeugt von der Blütezeit zu Beginn des 17.Jh, als Einwanderer aus den Niederlanden die Käseproduktion im großen Stil einführten und Tönning zum wichtigsten Ausfuhrhafen aufstieg. Über den Wikinger-Friesen-Weg radeln Sie weiter auf kleinen Weg durch das Marschland nach Friedrichstadt, der an der Treenemündung zur Eider gelegenen Holländerstadt. Ein Bummel durch das schmucke, grachtendurchzogenen Städtchen ist lohnenswert.→ St. Peter Ording – Friedrichstadt: 57km

4. Tag: Flusslandschaften und Wikinger

Durch die Flusslandschaft der Treene, gesäumt von den typisch norddeutschen Reetdächern, Wiesen und Feldern, radeln Sie nach Schwabstedt. Entdecken Sie hier die St.-Jacobi-Kirche, eine um 1160 erbaute romanische Feldsteinkirche mit gotischem Vorhaus. Der Radweg führt uns anschließend entlang des Naturschutzgebietes „Wildes Moor“ nach Hollingstedt. Hier lag vor über 1000 Jahren der „Wikingerhafen“ von Haithabu. Die Handelsschiffe kamen aus der Nordsee über Eider und Treene bis hierher und vermieden so die gefährliche Fahrt um die Nordspitze Dänemarks. Sie radeln weiter nach Schleswig, dessen Altstadt mit Dom und die Fischersiedlung Holm zu einem Bummel einladen.→ Friedrichstadt – Schleswig: 53 km

5. Tag: Die Schlei

Die Schlei ist ein tief ins Land reichender Ostseefjord, der Ihnen heute den Weg weist. In einem leichten Auf und Ab radeln wir entlang der tiefblauen Schlei, mal schmal wie ein Fluss, dann breit wie ein großer See. Empfehlenswert ist der Besuch eines Landcafés. Weiter geht es entlang der Schlei bis nach Kappeln. In Kappeln warten der Museumshafen mit Fischer- und Frachtseglern oder die Mühle Amanda, die größte Gallerieholländer-Windmühle Schleswig-Holsteins darauf, entdeckt zu werden.→ Schleswig – Kappeln: 50 km

6. Tag: Ostseestrände

Sie radeln durch das sanft hügelige Land südlich der Schlei, über die Halbinsel Schwansen mit ihren Landgütern, historischen Herrenhäusern und großen Ackerschlägen. Wallhecken, hier in Schleswig-Holstein als Knick bezeichnet, begleiten Sie zum Ostseebad Damp mit seinen kilometerlangen Sandstränden. Auf dem Ostseeküsten-Radweg radeln Sie nach Eckernförde mit seinen schmucken Bürgerhäusern und dem idyllischen Hafen, Ihr Tagesziel.→ Kappeln – Eckernförde: 45 km

7. Tag: Dänischer Wohld

Heute geht es durch die beschauliche Landschaft des Dänischen Wohlds, eine sanft gewellte Landschaft mit Wald und großen Feldern. Mächtige Findlinge, Hünengräber und Herrenhäuser wie das Schloss Noer prägen die Region. Die tiefblaue Ostsee ist wieder Ihr ständiger Begleiter: Bunte Strandkörbe und feinsandige Badestrände wechseln sich mit bewaldeter Steilküste ab und bieten Ruheplätze zum Verweilen. Per Fähre geht es dann über den Nord-Ostsee-Kanal nach Kiel. Genießen Sie den Blick über die Kieler Förde.→ Eckernförde – Kiel: 47 - 51km

8. Tag: Auf Wiedersehen an der Ostsee

Abreise oder individuelle Verlängerung in Kiel.

 

Programmänderungen vorbehalten.

  • 7 Übernachtungen je nach Kategorie in 3- oder 4-Sterne Hotels
  • Frühstück
  • Gepäcktransport
  • Auf Wunsch GPS-Daten
  • Pannenservice
  • Routen- und Kartenmaterial
  • Service Hotline
Nicht inbegriffene Leistungen
  • An-/Abreise nach Husum/Kiel
  • Mietvelo und Helm (bitte nehmen Sie Ihren eigenen Velohelm mit)
  • Eventuell anfallende Kurtaxen sind vor Ort im Hotel zu entrichten
  • Fakultative Ausflüge, Eintritte und Besichtigungen
  • Annullierungskosten-/Rückreiseversicherung ALL RISK ab CHF 35
  • Buchungsgebühr pro Auftrag CHF 50
  • Kurzfristige Buchungsgebühr (7-0 Tage vor Abreise) zusätzlich pro Auftrag CHF 50

An-/Rückreise

...mit dem Zug

Tages- oder Nachtzug ab Zürich/Basel nach Hamburg, Anschlusszug nach Husum. Rückfahrt ab Kiel via Hamburg. Reisedauer ab Grenze ca. 9 – 14 Std.

... mit dem Flugzeug

Die Swiss und weitere Airlines fliegen mehrmals täglich nach Hamburg. Weiterreise nach Husum/ab Kiel mit der Bahn.

Da der Flugpreis bei Annullierung nicht rückerstattet wird, empfehlen wir den Flug erst zu buchen, wenn die Veloreise bestätigt ist. Gerne senden wir Ihnen eine unverbindliche Offerte zu.

Zusatznächte

Sie können Ihren Aufenthalt am Anfang, am Schluss oder während der Reise verlängern. Wir nehmen die entsprechende Reservation gerne für Sie vor. Bitte teilen Sie uns bei der Buchung Ihre Verlängerungswünsche mit.

Velo

Das Mietvelo ist nicht im Arrangement inbegriffen. Wir empfehlen Ihnen, bei unserem Partner ein Velo oder Elektrovelo zu mieten. Sie haben folgende Möglichkeiten:

  • 8-Gang-Velo mit Nabenschaltung und Rücktrittbremse
  • 24-Gang-Freilauf-Velo
  • 8-Gang-Elektrovelo mit Rücktrittbremse

Eine Gepäcktasche für Ihr Tagesgepäck wird zur Verfügung gestellt. Bitte teilen Sie uns Ihre Reservationswünsche bei der Buchung mit.

Falls Sie es vorziehen, Ihr eigenes Velo mitzubringen, beachten Sie bitte:

  • Sie sind für den Transport und Ersatzteile selbst verantwortlich
  • Nur einwandfrei gewartete Velos mitnehmen

Detailprogramm bestellen:

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Offerte anfragen:

Reisen die Sie auch interessieren könnten:

Filter by
Post Page
Velo Velo & Natur Wandern
Sort by

Kontakt

T Wandern: +41 (0)41 418 65 65
T Velo | Malen: +41 (0)41 418 65 70
Fax: +41 (0)41 418 65 96
E-mail: info@baumeler.ch

Adresse

Zinggentorstrasse 1
6006 Luzern
Schweiz

Newsletter abonnieren

Regelmässig mehr über Angebote und Produktneuheiten erfahren?

Tolle Preise gewinnen?

Melden Sie sich für den baumeler-Newsletter an!

carrougeeurobusglurkiraknechtlohrirhzrivagereisegarantiesrvfsvtts