Noch keine Bewertung

Endlose Ausblicke auf das libysche Meer, zu Fuss durch spektakuläre Schluchten und traumhafte Küstenwanderungen erwarten Sie auf der Insel Kreta. Entdecken Sie die berühmte Samaria-Schlucht, die längste Schlucht Europas, das autofreie Küstendorf Loutro, idyllische Strände, kristallklares Meer und bezaubernde Berg- und Fischerdörfer. Griechanland pur!

Die beste Jahreszeit ist von April bis Juni und von September bis Oktober. Im Frühjahr geniessen Sie die blühende Natur und im Herbst locken die warmen Wassertemperaturen zum Baden. Der Sommer kann sehr heiss werden und ist daher für einen Aktivurlaub nicht unbedingt empfehlenswert!

Webcode: 546

8 Tage ab CHF 830.-

Ihre Reisedaten

Mehr Reisedaten

8 Tage / 7 Nächte ab Paleochora/bis Loutro

Übernachtungsorte: Paleochora (2 Nächte), Sougia, Omalos, Agia Roumeli, Loutro (2 Nächte)

Anreise täglich vom 01.04. - 25.10.2020

Offerte anfragen

  • Der eindruckvollste Küstenweg Europas.
  • Die berühmte Samaria-Schlucht und unbekannte Canyons.
  • Autofreies Küstendorf Loutro.

Anspruchsvoll, 3 bis 6/8 Std., 10 bis 16/21 km täglich, max. 1200 Höhenmeter. An einzelnen Tagen können Sie aus mehreren Wanderrouten auswählen. Wanderungen auf unbefestigten Wander- und Bergwegen. Mehrere längere Auf- und Abstiege, Trittsicherheit und gute Kondition erforderlich.

Info

Alt Text!

1. Tag: Individuelle Anreise

Individuelle Anreise nach Paleochora im Südwesten der Insel Kreta. Je nach Ankunftszeit haben Sie Gelegenheit für einen ersten Spaziergang durch das Küstendorf, das mit 1800 Einwohnern einer der grössten Orte der Südwestküste ist. Es gibt eine venezianische Festung und mehrere Sand- und Felsenstrände.

2. Tag: Küstenwanderung

Von Juni bis September können Sie eine Schifffahrt von Paleochora zur bezaubernden Lagune von Elafonissi geniessen (voraussichtlich täglich ausser sonntags und bei schlechtem Wetter – Änderungen vorbehalten). Von hier aus wandern Sie an wunderschönen, einsamen Sandstränden vorbei, der Küste entlang zurück nach Paleochora. Die Wanderung endet am Krios-Strand, wo Sie ein Taxi abholt und zurück ins Hotel bringt.

→ Wz 4 Std. I 10 km I Hm ↑ 200 ↓ 200

Wenn kein Boot nach Elafonissi fährt, werden Sie am Morgen mit dem Taxi nach Azogires gebracht. Hier startet Ihre Wanderung entlang der «Monastery of the 99 Monks»-Route (Kloster der 99 Mönche). Sie werden heute viele verschiedene Landschaften sehen einschliesslich Olivenhainen, das abgeschiedene und ruhige Bergdorf Anidri mit einer byzantinischen Kirche und einer bekannten Taverne in einer ehemaligen Schule, die kleine Anidri Schlucht, der ruhige Strand von Gialiskari und sind auf dem Küstenweg unterwegs zurück nach Paleochora. Sie können auch erst eine Runde schwimmen, bevor Sie zurück zum Hotel laufen.

→ Wz 3 Std. I 10½ km I Hm ↑ 75 ↓ 450

3. Tag: Natur pur

Die heutige Wanderung beginnt in Paleochora. Entlang eines Schotterweges gelangen Sie in ein Gebiet unberührter Natur. Sie folgen anschliessend dem atemberaubenden Küstenweg mit herrlichem Ausblick auf das tiefblaue Meer. Unterwegs kommen Sie am antiken Lisos vorbei, einem Hafen der dorischen Stadt Eliros, wo einst zur Blütezeit 30'000 Einwohner lebten. In der Antike kamen die Menschen nach Lisos, um durch das hiesige Wasser geheilt zu werden. Sie können an diesem historischen Ort die Mittagspause einlegen und im heilenden Wasser baden, bevor Sie weiter Richtung Osten durch eine prächtige kleine Schlucht nach Sougia wandern.

→ Wz 5 Std. I 15 km I Hm ↑ 375 ↓ 375

4. Tag: Bergwanderung

Durch zwei beeindruckende Schluchten wandern Sie vom Meeresspiegel auf 1'000 m Höhe hinauf. Zuerst geht es auf einem guten Wanderweg durch die beeindruckende Irini-Schlucht. Der Anstieg ist herausfordernd, aber nicht zu steil. Weiter geht es durch die steilere Figou-Schlucht. Am Ende des Weges werden Sie mit einem atemberaubenden Ausblick belohnt. Die Wanderung endet bei der Kapelle «Agios Theodoros», wo Sie der Hotel-Minibus abholt. Das Hotel liegt auf der Omalos-Hochebene, umgeben von den spektakulären Gipfeln der «Weissen Berge».

→ Wz je nach Variante 6/7/8 Std. I 12/16/21 km I Hm ↑ max. 1'200 ↓ 100

5. Tag: Berühmte Samaria-Schlucht

Heute wandern Sie durch Europas längste und berühmteste Schlucht – die Samaria-Schlucht. Wegen der Bekanntheit gibt es viele Besucher, welche die Schlucht durchwandern. Wir empfehlen Ihnen deshalb sehr früh oder eher spät zu beginnen, um die Tagestouristen zu vermeiden und diese einzigartige Schlucht in Ruhe erleben zu können. Sie übernachten im Küstendorf Agia Roumeli am Ende der Schlucht. Geniessen Sie ein entspannendes Bad im kristallklaren Libyschen Meer, bevor Sie in einer der örtlichen Tavernen zu Abend essen.

→ Wz 5 - 6 Std. I 16 km I Hm ↑ 50 ↓ 1'200

Wichtiger Hinweis: Im Falle von starkem Regen kann die Samaria-Schlucht geschlossen sein. Eine kurzfristige Programmänderung wäre in diesem Fall notwendig. Die Samaria-Schlucht ist offiziell erst ab 1. Mai geöffnet, je nach Wetter evtl. früher oder später. Als Alternative werden Sie zusammen mit Ihrem Gepäck nach Sougia gefahren. Von dort geht es per Fähre nach Agia Roumeli, wo Sie zum venezianischen Fort aufsteigen können.

6. Tag: Berge und Meer

Eine herrliche und abwechslungsreiche Wanderung entlang der Küste steht heute auf dem Programm. Zuerst gehen Sie dem Strand entlang bis zur byzantinischen Agios Pavlos-Kirche. Danach wandern Sie auf einer höheren Ebene durch einen schattenspendenden Tannenwald. Dann gehts hinab zum Marmara-Strand. Ein herrlicher Ausblick: die massiven Berge links und das tiefblaue Meer rechts. Am kleinen Strand von Marmara gibt es eine Taverne und das Meer lädt zum Baden ein. Von hier dauert es nur noch eine Stunde entlang der Küste bis zum autofreien Dorf Loutro.

→ Wz 5 - 6 Std. I 15 km I Hm ↑ 275 ↓ 275

7. Tag: Rundwanderung

Entlang eines Zickzackweges steigen Sie hoch zum Dorf Anopolis. Von hier aus geht es noch höher bis zum antiken Aradena, einem Dorf am Rand der eindrucksvollen Aradena-Schlucht. Ein atemberaubender Weg führt Sie durch die Schlucht und weiter bis zur Küste hinunter. Hier folgen Sie dem Küstenpfad zurück nach Loutro.

→ Wz 7 Std. I 16 km I Hm ↑ 840 ↓ 840

Es ist aber auch möglich einen kürzeren Weg via Livaniana (einem winzigen Dorf) zu nehmen und von dort aus durch die Aradena-Schlucht hinunter zur Küste zu wandern.

→ Wz 4 Std. I 9 km I Hm ↑ 460 ↓ 460

Hinweis: Falls Sie einen frühen Rückflug am nächsten Tag haben kann es erforderlich sein, dass Sie noch heute mit der Fähre nach Chora Sfakion fahren müssen (ca. 20 Min.) und dort übernachten oder evtl. sogar in Chania oder Heraklion. Bitte überprüfen Sie dies vor der Buchung, damit wir für Sie das richtige Hotel reservieren.

8. Tag: Individuelle Rückreise

Heute treten Sie Ihre individuelle Rückreise an. Mit der Fähre verlassen Sie das autofreie Loutro (zu Ihren Lasten) und erreichen Chora Sfakion in ca. 20 Min. Von hier erfolgt die Weiterreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder einem zum Voraus reservierten Transfer zum Flughafen in Chania oder Heraklion.

 

Programmänderungen vorbehalten!

HotelunterkunftÄnderungen vorbehalten!
OrtNächteIHotelNat. Kat.
Paleochora2Aris**
Das Hotel Aris bietet saubere Zimmer mit Balkon oder Terrasse und liegt in der Nähe des Meeres. Der
freundliche Besitzer Aris garantiert für einen angenehmen Aufenthalt.
Sougia1Syia***
Das kleine Küstendorf Sougia liegt am Ausgang der Irini-Schlucht. Es gibt einen grossen Strand und Sie
geniessen eine entspannte Atmosphäre. Die Studios & Apartments des Syia Hotels liegen nur 200 Meter vom Meer entfernt und bieten einen komfortablen Aufenthalt. Aufgrund der eingeschränkten Unterbringungsmöglichkeiten in diesem Dorf, kann es dazu kommen, dass Sie in einem anderen Hotel untergebracht werden.
Omalos1Neos Omalos**
Auf der Omalos-Hochebene übernachten sie im Hotel Neos Omalos auf einer Höhe von 1'100 Metern. Sogar im Sommer ist es an diesem Ort nicht heiss. Die Zimmer haben Standard-Ausstattung, sind aber sehr komfortabel.
Agia Roumeli1Pension Pachnes**
Agia Roumeli ist ein kleines Dorf am Ausgang der berühmten Samaria-Schlucht. Kaum ein
Reiseveranstalter organisiert Reisen nach Agia Roumeli, die eine Übernachtung beinhalten, daher ist es nachts sehr schön und ruhig. Die Pachnes Pension ist neu und komfortabel eingerichtet. Sie liegt 200 Meter vom Strand und vom Hafen entfernt.
Loutro2Pension Madares oder Protopapas Pension**
Loutro: autofrei und herrliche Aussichten auf die malerische Bucht. Sie übernachten in einer Pension
mit Taverne in gepflegten Zimmern mit Ausblick auf das tiefblaue Meer, die weiss getünchten Häuser
und die Berge.
In diesem Teil Kretas sind die Unterkunftsmöglichkeiten eingeschränkt. Die ausgewählten Unterkünfte sind eine optimale Auswahl mit Berücksichtigung von Atmosphäre, Komfort und Gastfreundschaft. Alle Zimmer haben privates Bad mit Dusche/WC und meist Balkon oder Terrasse.
Bitte beachten Sie, dass es sich dabei um Beispielhotels handelt. Je nach Verfügbarkeit können andere Hotels gebucht werden.

  • 7 Übernachtungen in 2- bis 3-Sterne Hotels und Pensionen
  • Frühstück
  • Gepäcktransport
  • Fährticket Paleochora - Elafonissi
  • Transfers am 2./4./5. Tag gemäss Programm
  • Auf Wunsch GPS-Daten
  • Routen- und Kartenmaterial
  • Service-Hotline
Nicht inbegriffene Leistungen
  • An-/Rückreise nach Paleochora/ab Loutro
  • Fähre Loutro – Chora Sfakion am Abreisetag
  • Nicht eingeschlossene Mahlzeiten
  • Eventuell anfallende Kurtaxen sind vor Ort in den Hotels zu entrichten
  • Eintritte (z. B. Samaria- und Irini-Schlucht)
  • Fakultative Ausflüge
  • myclimate Freiwilliger Klimaschutz-Beitrag CHF 17
  • Oblig. Annullierungskosten-/Extrarückreiseversicherung ALL RISK ab CHF 35
  • Buchungsgebühr pro Auftrag CHF 50
  • Kurzfristige Buchungsgebühr (7-0 Tage vor Abreise) zusätzlich pro Auftrag CHF 50

An-/Rückreise

Der nächstgelegene Flughafen ist Chania, der täglich per Linienflug via Athen erreichbar ist. Von Mai bis Mitte Oktober gibt es zudem montags und donnerstags einen Direktflug mit Edelweiss von Zürich.

Der Flughafen von Heraklion ist deutlich weiter entfernt, bietet aber von Ende März bis Mitte Oktober täglich direkte Charterflüge ab Zürich an und mehrmals wöchentlich mit Aegean Airlines.

Da der Flugpreis bei Annullierung nicht rückerstattet wird, empfehlen wir den Flug erst zu buchen, wenn die Wanderreise bestätigt ist. Gerne senden wir Ihnen eine unverbindliche Offerte zu.

Gerne organisieren wir für Sie den An- und Rückreisetransfer. Preise pro Taxi, max. 4 Pers.

Anreise:

Chania – Paleochora: ca. 1½ Std., CHF 180

Heraklion – Paleochora: ca. 3½ Std., CHF 454

Rückreise:

Chora Sfakion – Chania: ca. 1½ Std., CHF 160

Chora Sfakion – Heraklion: ca. 2½ Std., CHF 255

Hinweis: vom autofreien Loutro nach Chora Sfakion gelangen Sie per Fähre in ca. 20 Min. (in Eigenregie und zu Ihren Lasten). Fahrpläne unter: www.sfakia-crete.com/sfakia-crete/ferries.html

Der öffentliche Linienbusverkehr findet durch die staatliche Firma KTEL statt. Fahrpläne und Informationen finden Sie unter: www.bus-service-crete-ktel.com (auch in deutsch).

Anreise:

Flughafen Chania - Busbahnof Chania - Paleochora (ca. 2 Std.)

Flughafen Heraklion - Busbahnhof Heraklion - Chania - Paleochora (Gesamtdauer ca. 5 Std.)

Rückreise:

Ab Chora Sfakion gibt es nur wenige Busverbindungen nach Chania. Ab Chania gibt es wieder regelmässige Linienbusverbindungen nach Heraklion. Je nach Flugplan kann es nötig sein, dass Sie bereits am 7. Tag nach Chora Sfakion fahren und dort übernachten oder bereits nach Chania oder Heraklion weiterreisen. Bitte überprüfen Sie vor der Buchung, ob Sie eine Verbindung haben.

Obwohl der Linienbusverkehr recht gut funktioniert, kann die Pünktlichkeit und der Fahrplan nicht garantiert werden. Rechnen Sie deshalb immer genügend Zeit ein, besonders wenn Sie einen Flug erreichen müssen! Bitte beachten Sie, dass Baumeler in diesem Fall keine Haftung für einen verpassten Flug oder andere Leistungen übernehmen kann.

Zusatznächte

Verlängern Sie Ihren Aufenthalt auf Kreta! Sie können an allen Übernachtungsorten zusätzliche Übernachtungen einplanen und so Ihre Wandertour etwas entspannter angehen und immer wieder einen erholsamen Strand- oder Ruhetag einbauen. Wir beraten Sie gerne.

Reisen die Sie auch interessieren könnten:

Kontakt

T Wandern: +41 (0)41 418 65 65
T Velo | Malen: +41 (0)41 418 65 70
Fax: +41 (0)41 418 65 96
E-mail: info@baumeler.ch

Adresse

Zinggentorstrasse 1
6006 Luzern
Schweiz

Newsletter abonnieren

Regelmässig mehr über Angebote und Produktneuheiten erfahren?

Tolle Preise gewinnen?

Melden Sie sich für den baumeler-Newsletter an!

carrougeeurobusglurkiraknechtlohrirhzrivagereisegarantiesrvfsvtts