Neu

Noch keine Bewertung

Wussten Sie, dass es in einem über Jahrhunderte nur auf Saumpfaden erreichbaren karstigen Gebiet mitten in der Schweiz einen Urwald gibt? Oder dass sich der heimlich kälteste Ort der Schweiz im Sommer zu einem kaum zu übertreffenden Bergsee-Juwel verwandelt? Kommen Sie mit auf eine Wander-Reise in die Urschweiz! Sie werden die wildromantische Natur und die äusserst sympathische Portion Eigensinn der Menschen ins Herz schliessen.

Webcode: 324

5 Tage ab CHF 1790.-

Ihre Reisedaten

Mehr Reisedaten

Mindestens 6, maximal 15 Teilnehmer/innen

Programm als PDF

  • Füsse Baden im Bergsee-Juwel.
  • Gratwanderung Klingelstock - Fronalpstock
  • Wildromatische karstige Natur.
  • Bödmeren-Wald - einmalige Flora und Fauna.

Wanderungen: mittel, 2 bis 4 Stunden, einige strengere Aufstiegspassagen, Bergwanderwege, Gratwanderung, Trittsicherheit und gutes Schuhwerk erforderlich.

Info

1. Tag: Individuelle Anreise und Alpchäs-Wanderung

Treffpunkt ist um 09.45 bei der Stoosbahn in Schwyz. Die steilste Standseilbahn der Welt bringt uns in wenigen Minuten ins autofreie Bergdorf Stoos, 1300 mü.M. Während unser Gepäck ins Seminar- und Wellness-Hotel gebracht wird schnüren wir die Wanderschuhe für eine erste einfache Wanderung. Der Weg schlängelt sich auf der Naturstrasse gemütlich durch den Chruterenwald bis zur Alpkäserei Tröligen auf 1420mü.M. Unterhalb der Bergkette Hengst, Lauchstock und Sisiger Spitz sömmern hier Kühe, Rinder, Schweine und wunderschöne Pfauenziegen. Die Älplerfamilie Oskar und Marianne Pfyl verwöhnt uns in wildromantischer Alpatmosphäre mit einem leckeren Mittagessen aus ihren Naturprodukten. Bei der Besichtigung ihrer Alpkäserei erhalten wir Einblick in ihren eindrücklichen Tagesablauf.

→ Wz 3 Std. I Distanz 9.5 km I Hm ↑ 120↓ 120«»

2. Tag: Moorbirken und Engelshaarflechten im grössten Fichten-Urwald der Alpen

Unterhalb des Pragelpasses, zuhinterst im Muotathal tauchen wir ein in einen der urtümlichsten Wälder der Alpen. Dr. Felix Lüscher, Forstingenieur und fundierter Kenner des Bödmeren-Waldes erzählt uns in einer privaten Führung viel Spannendes zur einmaligen Flora und Fauna. Über 40 verschiedene Flechten wurden gefunden, auch das sehr seltene «Engelhaar». Auf unserer anschliessenden Wanderung durch den Berg-Urwald mit seiner bizarren Karstlandschaft finden wir kleine Biotope, sogenannte «Flöösch». Mit Glück erspähen wir sogar den auf Borkenkäfer spezialisierten Dreizehenspecht oder die kleinste Eule Europas, die auch «kleines Teufelchen» genannt wird. Rückfahrt und Übernachtung auf dem Stoos.

→ Wz 4 Std. I Distanz13 km I Hm ↑ 470 ↓ 470«»

3. Tag: Auf dem Gratweg zum Aussichtsparadies

Wegen der umwerfenden Rundumsicht auf Seen und Berge gehört die heutige Gratwanderung auf jeden Fall zu den Aktivitäten, die man einmal in seinem Leben machen sollte! Ein 30-minütiger Spaziergang bringt uns zur Talstation des Klingenstock-Sesselliftes. Auf 1935mü.M starten wir unsere Gratwanderung auf dem sehr gut ausgebauten Bergwanderweg mit ungefähr 1000 Stufen (für die Trittsicherheit) via Huserstock zum Fronalpstock (1922mü.M). An der schönsten Aussicht auf die vielen Arme des Vierwaldstättersees und neun andere Seen, das Rütli sowie unzählige Berggipfel können wir uns fast nicht satt sehen. Nach der Mittagspause haben Sie die Wahl mit dem Sessellift zurück nach Stoos zu gondeln und das Hotel zu geniessen oder mit unserer Reiseleiterin runter nach Stoos zu wandern (zusätzlich ↓622m, 1h30).

→ Wz 3 Std. I Distanz 4.7 km I Hm ↑ 355↓ 347«»

4. Tag: Grandioses Panorama am wohl kältesten Ort der Schweiz

Heute wandern wir Im Quellgebiet der Muota, im südlichsten Zipfel des Kanton Schwyz. Mit dem Postauto gelangen wir nach Bisisthal Sahli (1149müM) zum Ausgangspunkt unserer abwechslungsreichen Wanderung. Vorbei an mächtigen Felswänden und über malerische Alpweiden erreichen wir nach etwa 2,5h Aufstieg die Hochebene Glattalp (1869müM). Jetzt trennt uns nur noch ein Katzensprung vom natürlichen Glattalpsee. Ein Juwel! Für die Mutigen unter uns bietet das klare Wasser eine Erfrischungsmöglichkeit in unvergesslicher Kulisse! Wer mag, umrundet mit unserer Reiseleiterin das grünblau funkelnde Bijou (plus 7km, 1h45). Die nicht minder verlockende Alternative heisst «chillen» inmitten der herrlichen Bergidylle. Im Winter 1991 wurde hier übrigens ein Minusrekord von -52,5 Grad gemessen.

* Diese Höhenmeter können umgangen werden. Es ist möglich, die wunderschöne Glattalp mit der Gondelbahn zu erreichen und die Gruppe oben zu treffen.

→ Wz 3 Std. I Distanz 4.7 km*. I Hm ↑ 760*↓ 29«»

5. Tag: Russische Truppen und Muotathaler Propheten

Eine kurze Postautofahrt bringt uns nach Muotathal, in die zehnt-grösste Gemeinde der Schweiz. Jahrhundertelang war der Ort nur auf Saumpfaden erreichbar. 1799 gelangte die Region als Schau-platz schwerer Kämpfe zwischen Russischen und Französischen Truppen ins Rampenlicht.

Unsere gemütliche Abschlusswanderung führt rund um’s Dorf. Wir lernen, wie die Beobachtung der Ameisen, Tannzapfen, das Gurgeln des Wassers und vieles mehr den Muotathaler Wetterschmöckern zu ihren humoristischen Wetter-Prophezeiungen verhilft. Auch für andere Geschichten nehmen wir uns Zeit, z.B. diejenige von General Suworow, der auf der Flucht vor den Franzosen seine Armee über den Pragelpass zurückziehen musste. Rückfahrt mit dem Postauto zur Talstation der Stoosbahn und individuelle Heimreise.

→ Wz 2 Std. I Distanz 6.1 km I Hm ↑ 188↓ 188«»

 

Programmänderungen vorbehalten!

HotelunterkunftÄnderungen vorbehalten!
OrtNächteIHotelNat. Kat.
Stoos4Seminarhotel****
Mit Sinn für Details und hochwertiger Ausstattung verbindet unser Hotel moderne und traditionelle Elemente und Werte. Das Hotel verfügt über einen grossen Spa Bereich. Ideal, um abends sich nach den Wanderungen sich verwöhnen.

  • An- und Abreise ab/bis Talstation Stoos Standseilbahn
  • Unterkunft im 4-Sterne-Hotel
  • Vollpension teilweise Picknick am Mittag
  • Willkommensgetränk
  • Wanderungen
  • Fachkündige Führung im Bödmeren Wald
  • ÖV, Sessellift, Gondelbahnfahrten
  • Trinkgelder im Hotel
  • baumeler-Reiseleitung/Wanderführung
  • Reisedokumentation

Reiseleitung

Sabine Schneitter

Reisen die Sie auch interessieren könnten:

Filter by
Post Page
Wandern Wandern & Natur
Sort by

Kontakt

T Wandern: +41 (0)41 418 65 65
T Velo | Malen: +41 (0)41 418 65 70
Fax: +41 (0)41 418 65 96
E-mail: info@baumeler.ch

Adresse

Zinggentorstrasse 1
6006 Luzern
Schweiz

Newsletter abonnieren

Regelmässig mehr über Angebote und Produktneuheiten erfahren?

Tolle Preise gewinnen?

Melden Sie sich für den baumeler-Newsletter an!

carrougeeurobusglurkiraknechtlohrirhzrivagereisegarantiesrvfsvtts