Neu

Noch keine Bewertung

Versteckt in den süditalienischen Alpen nahe der französischen Grenze liegt das schöne Valle Maira mit seinen ruhigen Dörfer, Kapellen und Kirchen in einer unberührten Landschaft. Das Valle Maira wird erst langsam als Wanderparadies entdeckt. Sie finden kein Massentourismus, dafür unberührte Bergwelt, viel Sonne, kleine charmante Unterkünfte und leckeres Essen. Traditionell hatten die Bewohner des Tals mehr Kontakt zu Frankreich, da die Grenze nur wenige Stunden zu Fuss entfernt ist und bequem über die Bergpässe zu erreichen, während der Weg in das italienische Flachland und die Po-Ebene schwierig war und durch eine felsige Schlucht führte. Mehr Italiener kamen erst, als eine Strasse gebaut wurde. Die verbreiteteste Sprache bleibt jedoch Okzitanisch, eine romanische Sprache, die auch in Südfrankreich gesprochen wird. Als zweite Sprache folgt Französisch und erst an dritter Stelle Italienisch.

Webcode: 533

8 Tage ab CHF 1190.-

Ihre Reisedaten

Mehr Reisedaten

8 Tage / 7 Nächte ab San Michele/bis Viviere

Übernachtungsorte: San Michele (2 Nächte), Ponte Maira (3 Nächte), Viviere (2 Nächte)

Anreise täglich vom 01.06. - 05.10.2020

Melanie Unternährer

+41 (0)41 418 65 72
Offerte anfragen

  • Bergwanderungen in vielfältiger Flora und Fauna.
  • Atemberaubende Aussichten in wilde Täler.
  • Köstliche okzitanische und italienische
    Küche.
  • Ruhige Bergdörfer mit romanischen und gotischen Kirchen und Kapellen.

Mittel bis anspruchsvoll, 4 bis 7 Std., 9 bis 17 km täglich, max. 1050 Höhenmeter. Wanderungen auf gut markierten Wegen. Der Weg wechselt zwischen Alpwiesen, Waldwegen, Feldwegen und steinigen Wanderwegen. In der Nähe von Dörfern ist Asphalt unumgänglich. Einige steile Anstiege.

Info

1. Tag: Individuelle Anreise

Individuelle Anreise nach Prazzo. Sie werden an der Bushaltestelle abgeholt und zu Ihrer Unterkunft im Ortsteil San Michele gebracht auf 1370 m ü. M. Unternehmen Sie einen ersten Spaziergang und besichtigen Sie die wundervolle Kirche.

2. Tag: Rundwanderung San Michele

Die Tageswanderung verläuft an den südlichen Hängen oberhalb von San Michele und folgt einem Teil des «Lou Viol Dal Genestè». Dieser Rundweg bringt Sie in Kontakt mit der Natur, von Lärchen- und Fichtenwäldern über Grasland und felsige Klippen. Entlang des Pfades kann man eine Vielzahl von einheimischen Wildtieren beobachten. → Wz 4 Std. I 10 km I Hm ↑ 564 ↓ 592

3. Tag: San Michele - Ponte Maira

Eine anspruchsvolle Wanderung hoch über dem Tal mit schöner Aussicht. Die Tour führt durch Wälder und über Wiesen und Sie werden nur auf einige winzige Weiler stossen. Kommen Sie in der Unterkunft im Ortsteil Ponte Maira der Gemeinde Acceglio an und geniessen Sie die ruhige Atmosphäre dieses Ortes! → Wz 7 Std. I 17 km I Hm ↑ 1046 ↓ 986

4. Tag: Rundwanderung Chiappera

Ein kurzer morgendlicher Transfer führt Sie nach Chiappera, dem letzten restaurierten Dorf des Valle Maira auf 1620 m ü. M., wo die heutige Wanderung beginnt. Das Dorf hat eine Bar und eine schöne Kirche mit Fresken. Der erste Aufstieg zur markanten Rocca Provenzale ist anspruchsvoll, aber ab Colle Greguri (2309 m ü. M.) geht es gemütlich zurück nach Chiappera, wo Sie abgeholt und zurück zur Unterkunft gebracht werden. → Wz 4 Std. I 10 km I Hm ↑ 906 ↓ 723

5. Tag: Rundwanderung Ponte Maira

Ein weiterer kurzer Transfer am Morgen führt Sie diesmal zur Sorgente Maira, wo die heutige Tour auf dem Sentiero Frassati beginnt. Diese Route führt an einigen kleineren und grösseren Bergseen vorbei, wie dem tiefblauen Lago Apzoi auf 2300 m ü. M., sowie einer Reihe von Bunkern, die Mussolini an der Grenze zu Frankreich errichtet hat. Es ist möglich zurück nach Ponte Maira zu laufen oder einen Transfer von Sorgenti Maira zu nehmen (vor Ort zahlbar). → Wz 6 Std. I 13/16 km I Hm ↑ 945 ↓ 932

6. Tag: Ponte Maira - Viviere

Heute verlassen Sie Ponte Maira und fahren in das winzige Bergdorf Viviere, das am bewaldeten Nordhang des Valle Maira liegt. Ein längerer Aufstieg bringt Sie zum Colle Ciarbonet (2206 m ü. M.), dann steigen Sie nach Viviere ab, wo Sie in einer gemütlichen, einladenden Berghütte übernachten. → Wz 5 Std. I 9 km I Hm ↑ 603 ↓ 509

7. Tag: Colle Oserot

Diese letzte Etappe führt Sie zum Colle Oserot (höchster Punkt 2640 m ü. M.). Dies ist eine sehr schöne Wanderung entlang steiler Kalksteinfelsen und grüner Wiesen mit grossartigem Panoramablick. Sie können auch einen kleinen Ausflug zum Rifugio Gardetta (2380 m ü. M.) machen, das sich auf dem Plateau Gardetta befindet. → Wz 5 Std. I 13 km I Hm ↑ 1007 ↓ 876

8. Tag: Individuelle Rückreise

Nach dem Frühstück Transfer zur Busstation Acceglio oder individuelle Verlängerung.

 

Programmänderungen vorbehalten!

HotelunterkunftÄnderungen vorbehalten!
OrtNächteIHotelNat. Kat.
San Michele Prazzo2Locanda La Tano di GrichGasthaus
Ponte Maira3Locanda MistralGasthaus
Viviere2Rifugio di ViviereGasthaus
Bitte beachten Sie, dass es sich dabei um Beispielhotels handelt. Je nach Verfügbarkeit können andere Hotels gebucht werden.

  • 7 Übernachtungen in charmanten, familiär geführten Gasthäusern
  • Frühstück, 6 Picknick, 7 Abendessen
  • Transfers gemäss Programm
  • Gepäcktransport
  • Auf Wunsch GPS-Daten
  • Routen- und Kartenmaterial
  • Service-Hotline
Nicht inbegriffene Leistungen
  • An-/Rückreise nach Prazzo/ab Acceglio
  • Nicht eingeschlossene Mahlzeiten
  • Eventuell anfallende Kurtaxen sind vor Ort in den Hotels zu entrichten
  • Fakultative Ausflüge
  • myclimate Freiwilliger Klimaschutz-Beitrag CHF 11
  • Oblig. Annullierungskosten-/Extrarückreiseversicherung ALL RISK ab CHF 50
  • Buchungsgebühr pro Auftrag CHF 50
  • Kurzfristige Buchungsgebühr (7-0 Tage vor Abreise) zusätzlich pro Auftrag CHF 50

An-/Rückreise

... mit dem Privatwagen: Zürich - San Michele Prazzo ca. 6¼ Std. / 540 km.

... mit der Bahn: Die Reisezeit von Zürich via Mailand und Turin nach Cuneo beträgt ca. 7 Std. Anschliessend Busfahrt von Cuneo nach Prazzo ca. 1½ Std. Auf dem Rückweg Busfahrt von Acceglio nach Cuneo ca. 1½ Std. und weiter per Bahn (Fahrplan Bus: https://www.mycicero.it/orari-trasporto/).

Da je nach Strecke, benutzten Zügen oder Reisedaten verschiedene Tarife anwendbar sind, verzichten wir auf die Angabe eines Richtpreises. Gerne senden wir Ihnen eine unverbindliche Offerte für Ihr konkretes Reisedatum zu.

Privattransfers: Bahnhof Cuneo - San Michele CHF 100 pro Taxi / Viviere - Cuneo Bahnhof CHF 100 pro Taxi, bitte bei Buchung angeben.

Zusatznächte

Verlängern Sie Ihren Aufenthalt im Valle Maira. Wir beraten Sie gerne!

Reisen die Sie auch interessieren könnten:

Kontakt

T Wandern: +41 (0)41 418 65 65
T Velo | Malen: +41 (0)41 418 65 70
Fax: +41 (0)41 418 65 96
E-mail: info@baumeler.ch

Adresse

Zinggentorstrasse 1
6006 Luzern
Schweiz

Newsletter abonnieren

Regelmässig mehr über Angebote und Produktneuheiten erfahren?

Tolle Preise gewinnen?

Melden Sie sich für den baumeler-Newsletter an!

carrougeeurobusglurkiraknechtlohrirhzrivagereisegarantiesrvfsvtts