Noch keine Bewertung

Die Jura Bike zeigt bei der Fahrt von Basel nach Nyon gerne mal die Zähne. Wenn Sie dachten, dass die Jurahügel einfach zu bezwingen sind, werden Sie bei den steilen Anstiegen schnell eines Besseren belehrt. Doch auf die schweisstreibende Abschnitte folgen blendende Aussichten, packende Trails, charmante Etappenorte und freundliche Gastgeber. Letzten Endes zeigen auch Sie der Jura Bike die Zähne. Doch wir sind sicher, dass es ein Lächeln sein wird.

Webcode: 718

9 Tage ab CHF 1239.-

Ihre Reisedaten

Mehr Reisedaten

9 Tage / 8 Nächte ab Basel/bis Nyon

Übernachtungsorte: Laufen, Delémont, St. Ursanne, Saignelégier, La Chaux-de-Fonds, Couvet Umgebung, Ste-Croix, Vallée de Joux

Anreise täglich vom 20.03. - 17.10.2021

Melanie Unternährer

+41 (0)41 418 65 72
Offerte anfragen

  • Sie erhalten aktuelles Karten- und Routenmaterial.
  • Die Hotels sind bereits reserviert.
  • Der Gepäcktransport ist organisiert.

Technische Grundkenntnisse und gute Kondition sind nötig. Die Route kann als einfach eingestuft werden und ist eine ideale Einsteigerroute.

Info

1. Tag: Individuelle Anreise / Basel - Laufen

Individuelle Anreise nach Basel und Gepäckabgabe. Von Basel führt die Strecke weitgehend flach an den Fuss des Blauenkamms. Nach einem Anstieg entlang des hellen Kalkstein des Blauen-Rückens bietet sich ein wunderbarer Ausblick übers Birstal bis eine rasante Abfahrt im malerischen Laufen endet.

→ ca. 30 km, Single-Trails: 0 km, 850 m hinauf, 775 m hinunter

2. Tag: Laufen – Delémont

Nach einem längeren Anstieg wird hoch über dem Lüsseltal das Welschgätterli erreicht. Der felsige Passübergang bildet die Sprachgrenze. Im Schlussteil der Tour führt die Strecke stets der Höhe entlang nach Delémont.

→ ca. 30 km, Single-Trails: 3 km, 995 m hinauf, 935 m hinunter

3. Tag: Delémont – St-Ursanne

Von Delémont führt die Route hinauf zur Les-Rangiers-Kette, bis beim gleichnamigen Pass die rasante Abfahrt ins tief eingeschnittene Tal des Doubs beginnt. Dem lieblichen Flusslauf folgend, endet das Teilstück im historischen Städtchen St. Ursanne. Von hier per Bahn nach Saignelégier.

→ ca. 45 km, Single-Trails: 1 km, 940 m hinauf, 920 m hinunter

4. Tag: St-Ursanne – Saignelégier

Entlang des Doubs führt die Strecke in eine wunderbar entlegene Region bis ein langer Anstieg aufs Plateau der Franches Montagnes zurück in die Zivilisation führt. Trockenmauern, abgelegene Höfe und weidende Pferde begleiten einen nach Saignelégier.

→ ca. 30 km, Single-Trails: 4 km, 870 m hinauf, 400 m hinunter

5. Tag: Saignelégier – La Chaux-de-Fonds

Über saftig grünen Wiesen der Franches Montagnes führt die Route zum Mont Soleil mit seinen zahlreichen imposanten Windkraftwerken und dem international bekannten Solarkraftwerk. Ziel ist die Uhrenstadt La Chaux-de-Fonds, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählt.

→ ca. 45 km, Single-Trails: 5 km, 945 m hinauf, 935 m hinunter

6. Tag: La Chaux-de-Fonds – Couvet Umgebung

Erst ein Abstecher ins Uhrenmuseum in La Chaux-de-Fonds, dann führt die nach einem steilen Aufstieg hinunter zum Saut du Doubs, wo der Fluss spektakulär in die Tiefe stürzt. Vom einsamen Lac des Brenets führt die Strecke nach Le Locle und endet im durch den Absinth bekannt gewordenen Val de Travers.

→ ca. 50 km, Single-Trails: 3 km, 1400 m hinauf, 1650 m hinunter

7. Tag: Couvet Umgebung - Ste-Croix

Nach einem langen Aufstieg nach Le Soliat lohnt sich der Abstecher zum Creux du Van, eine einmalige, imposante Felsarena. Die Strecke führt weiter über den «Balcon Vaudois» mit wunderbarer Aussicht auf den Neuenburger See und die Waadtländer Alpen.

→ ca. 45 km, Single-Trails: 6 km, 1240 m hinauf, 885 m hinunter

8. Tag: Ste-Croix - Vallée de Joux

Unterhalb der felsigen Auguilles de Baumles quert die Route ein abgelegenes Gebiet, mit zahlreichen Bunkern aus dem zweiten Weltkrieg. Die letzte Steigung führt ins Vallée de Joux mit seiner Pflanzenwelt und den beiden Seen; ein Schmuckstück!

→ ca. 35 km, Single-Trails: 5 km, 1000 m hinauf, 1115 m hinunter

9. Tag: Vallée de Joux - Nyon | Rückreise

Die Etappe verläuft durch Tannenwälder zum Col de Marchairuz. Die Aussicht über die Genferseeregion entschädigt für die Aufstiegs-Strapazen. Die rasante Schlussabfahrt führt dem Jurarücken entlang zu den Rebbergen des Genferseegebietes. Rückreise ab Nyon oder individuelle Verlängerung.

→ ca. 60 km, Single-Trails: 4 km, 1030 m hinauf, 1630 m hinunter

 

Programmänderungen vorbehalten!

  • 8 Übernachtungen inkl. Frühstück
  • Tägliche Gepäcktransfers
  • Kosten für Gepäckübernahme am Bahnhof
  • Eintritt ins Uhrenmuseum in La Chaux-de-Fonds
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen (1x pro Zimmer)
  • Auf Wunsch GPS-Daten
  • Service-Hotline
Nicht inbegriffene Leistungen
  • Anreise nach Basel/Rückreise ab Nyon
  • Alle Mittag- und Abendessen
  • Kurtaxen zahlbar vor Ort
  • Fakultative Ausflüge
  • Annullierungskosten-/Rückreiseversicherung ALL RISK ab CHF 35
  • Buchungsgebühr pro Auftrag CHF 50
  • Kurzfristige Buchungsgebühr (7-0 Tage vor Abreise) CHF 50

Unterkunft

Mittelklassehotels und Gasthöfe

An-/Rückreise

... mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Fahrplaninformationen und Billette erhalten Sie unter www.sbb.ch oder an Ihrem Bahnschalter.

... mit dem Auto

Parken im Zentrum von Basel ist teuer. Günstige Alternative: Parkplatz am Flughafen Basel. Rückreise per Bahn von Nyon nach Basel, Dauer: ca. 2.5 - 3 Std.

Zusatznächte

Zusatzübernachtungen am Start- oder Zielort können im Voraus gebucht werden. Preise pro Person/Nacht inkl. Frühstück:

Basel

Doppelzimmer: CHF 85

Zuschlag Einzelzimmer: CHF 40

Nyon

Doppelzimmer: CHF 79

Zuschlag Einzelzimmer: CHF 40

Detailprogramm bestellen:

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Offerte anfragen:

Reisen die Sie auch interessieren könnten:

Kontakt

T Wandern: +41 (0)41 418 65 65
T Velo | Malen: +41 (0)41 418 65 70
Fax: +41 (0)41 418 65 96
E-mail: info@baumeler.ch

Adresse

Zinggentorstrasse 1
6006 Luzern
Schweiz

Newsletter abonnieren

Regelmässig mehr über Angebote und Produktneuheiten erfahren?

Tolle Preise gewinnen?

Melden Sie sich für den baumeler-Newsletter an!

carrougeeurobusglurkiraknechtlohrirhzrivagereisegarantiesrvfsvtts